Fachgespräch zur Themenreihe „Innere Sicherheit“ Kampf gegen organisierte Banden, Einbrüche und Autodiebstähle

Veranstaltungshinweis

Für die Bürgerinnen und Bürger ist vor allem die steigende Zahl von Wohnungseinbrüchen spürbar und sie bereitet zunehmend Sorgen. Die steigenden Einbruchszahlen wirken sich auch auf die Versicherungswirtschaft aus. Zudem haben die Diebstähle von Kraftfahrzeugen oder spektakuläre Ladendiebstähle leider Konjunktur.
Um Lösungsansätze zu diskutieren findet am Mittwoch, dem 28. Januar 2015 ein Fachgespräch statt.

Fachgespräch zur Themenreihe „Innere Sicherheit“
Kampf gegen organisierte Banden, Einbrüche und Autodiebstähle


Mittwoch, 28. Januar 2015, 14.00 – 15.30 Uhr, Raum 3N037,
Reichstagsgebäude, Eingang Süd (Scheidemannstraße), Berlin
Begrüßung durch Thomas Strobl MdB (Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion)
Lagebild Eigentumskriminalität mit Blick auf Wohnungseinbrüche und Kraftfahrzeugdiebstähle schätz Stefan Michel Leitender (Kriminaldirektor und Leiter der Gruppe Wirtschafts-, Finanz- und Eigentumskriminalität im Bundeskriminalamt) ein
Wie zukunftsfähig ist die Kriminalitätsbekämpfung in Deutschland? fragt André Schulz (Bundesvorsitzender Bund Deutscher Kriminalbeamter)
Steigende Eigentumskriminalität aus Sicht der Versicherer legt Oliver Hauner (Leiter Sach- und Technische Versicherung, Schadenverhütung, Statistik Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V.) offen
Diskussion
Schlusswort von Stephan Mayer MdB (Innenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion)

Anmeldung per E-Mail an heike.stuermer@cducsu.de oder / online unter www.veranstaltungen.cducsu.de oder / per Fax +49-30-227-56149.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben